Alitalia fliegt 2009 Verlust ein

19. März 2010, 11:29
posten

Im ersten Jahr als vollprivatisierte Fluggesellschaft betrug der Verlust 326 Millionen Euro, 2011 will man die Gewinnschwelle erreichen

Rom - Im ersten Jahr als vollprivatisierte Fluggesellschaft hat Alitalia 2009 einen Verlust von 326 Mio. Euro eingeflogen. Der Umsatz betrug 2,9 Mrd. Euro, teilte das Unternehmen mit. Die Resultate entsprechen den Erwartungen. Das Unternehmen hofft, 2011 die Gewinnschwelle zu erreichen, teilte das Unternehmen nach Angaben italienischer Medien am Freitag mit.

"Alitalia hat ein sehr schwieriges Jahr bewältigt. Auch 2010 ist kritisch, doch das Engagement von Alitalias Mitarbeitern und das Vertrauen der Kunden ist für uns eine wichtige Ressource", kommentierte Geschäftsführer Rocco Sabelli. Die Signale seien positiv. Die Nettoverschuldung Ende Dezember 2009 betrug 799 Mio. Euro. Im vergangenen Jahr flogen 21,8 Millionen Passagiere mit Alitalia. Die Sitzplatzauslastung lag bei 65 Prozent. Im Jänner 2010 habe Alitalia einen Anteil auf dem heimischen Markt von 53 Prozent erreicht.

Alitalia will immer mehr Low-Cost-Gesellschaften unter Druck setzen. Die Fluggesellschaft will die im Zuge ihrer Vollprivatisierung im vergangenen Jahr übernommene Airline Air One in einen Billigcarrier umwandeln. Seit kurzem, bietet Air One Billigflüge in verschiedene Städte Italiens und Europas an. Damit will der ehemalige italienische Monopolist Billigflieger wie EasyJet und Ryanair unter Druck setzen, die in Italien immer stärker an Boden gewinnen.

Mit dem ab dem 28. März in Kraft tretenden Frühjahrs-Flugplan richtet Air One neue Flugverbindungen nach Süditalien, sowie nach Spanien ein. Ab 2011 will Air One verstärkt Flugverbindungen nach Osteuropa anbieten. Budapest, Warschau, Dubrovnik, Tirana, Sofia, Kiew und Istanbul wird Air One im nächsten Jahr anfliegen. Um gegen die ausländischen Billigcarrier zu punkten, will Air One auf die Qualität der angebotenen Dienstleistungen setzen, geht aus dem neuen dreijährigen Entwicklungsplan der italienischen Fluggesellschaft hervor. (APA)

Share if you care.