Wo die wilden Freunde wohnen

16. März 2010, 18:52
49 Postings

Im Wolfsforschungszentrum Ernstbrunn werden nicht nur die geistigen Leistungen der intelligenten Tiere, sondern auch ihre Kooperation untereinander analysiert - Ansichtssache

Bild 2 von 11
foto: rené van bakel

Das ist derzeit noch im "Küchengarten" des Schlosses Ernstbrunn untergebracht, aber statt Gemüse und Kräutern gedeihen auf seinen rund 4000 Quadratmetern seit letztem Mai neun Timberwölfe aller Schattierungen, von Weiß bis Schwarz. Nanuk, ein großer Heller, fühlt sich berufen, uns mit dumpfen "Wuff"-Lauten seine mangelnde Begeisterung über das Eindringen von Fremden kundzutun. "Er ist unser Wach-Wolf", kommentiert Kotrschal achselzuckend, "aber im direkten Kontakt ist er freundlich." Dazu kommt es aber noch nicht gleich. Erst geht es an die Arbeit - für die Wölfe.

weiter ›
Share if you care.