Der freie Groove des Herdentiers

12. März 2010, 17:28
25 Postings

Die britische Animationsserie "Shaun das Schaf" macht Spaß - Zu sehen am Samstag, 7.10 Uhr, in ARD

Es gibt Weisheiten, für die muss man gar nicht weit gehen. "Nur Shaun das Schaf / ist Shaun das Schaf" ist so eine. Sämtlichen Identitätsproblemen wird damit die Stirn geboten. Und diese kurze Strophe macht auch deutlich, mit welch großer Persönlichkeit man es im Fall von Shaun das Schaf zu tun hat.

Das blitzgescheite Jungtier, ursprünglich Geselle von Wallace & Gromit, hat es dank seines Charmes zur eigenen Serie gebracht und ist als wollig verpackte Plastilin-Figur stop-motion solo unterwegs. Shaun ist witzig, Shaun ist cool und zur Rettung seiner Artgenossen aus diversen Miseren stets bereit. Ein Held.

Die britische Animationsserie wird derzeit samstags auf ARD wieder ausgestrahlt - und das gibt nicht nur dem jüngsten Publikum Grund zur Freude. Kein Elternteil, der seinem Nachwuchs nicht gern Gesellschaft leistet, wenn sich am sophisticated Bauernhof in der englischen Provinz wieder die Probleme türmen.

Zufälligerweise reimen sich auf Shaun das Schaf die Wörter "nicht brav" sowie "nicht darf", und es ist vergnüglich, wie das kleine Herdentier solcherart die Hürden des Alltags nimmt.

Es gilt nicht nur, mit dem zwar gutmütigen, aber doch den Chef spielenden Bauern das Auskommen zu finden, sondern auch im Angesicht der fiesen Schweine (etwa bei der Apfelernte) Rückgrat zu zeigen. Dabei werden Klischees benützt, um sie zu brechen. Und die subversive Energie hat immer gemeinschaftsfördernde Wirkung. Zum Beispiel in der Folge Stillleben, in der sich der Bauer an einer Staffelei im Garten versucht (ungewöhnlich, doch der Landwirt isst auch Bestellpizza...). Die Schafe, zunächst ratlos, schleichen sich dann eins ums andere in den Bildausschnitt hinein ... 

Schafe, ihre Pflichten sind überschaubar - und aus dieser gegebenen Langeweile schlägt die Serie die kühnsten Akte der Selbstbehauptung. Bessere Sechsminüter findet man im TV nicht so schnell.ARD, Samstag, 7.10 Uhr. (Margarete Affenzeller, DER STANDARD; Printausgabwe, 13./14.3.2010)

  • "Shaun das Schaf" bringt das Individuum im Herdentier zum Vorschein.
    foto: ard

    "Shaun das Schaf" bringt das Individuum im Herdentier zum Vorschein.

Share if you care.