1.982.457 Unique Clients für derStandard.at

9. März 2010, 12:48
2 Postings

Eine Steigerung um rund 435.000 Unique Clients gegenüber dem Februar des Vorjahres

1.982.457 Unique Clients, 9.450.554 Visits und 57.396.379 Page Impressions weist die ÖWA (Österreichische Webanalyse) derStandard.at im Februar bei den Dachangeboten aus. Zum Vergleich: Im Februar 2009 kam derStandard.at auf 1.548.890 Unique Clients, was einer Steigerung von rund 435.000 innerhalb eines Jahres entspricht.

Bei den Einzelangeboten kommt derStandard.at im Februar 2010 auf 1.949.549 Unique Clients, 9.345.312 Visits und 56.419.244 Page Impressions. dieStandard.at werden 133.714 Unique Clients und 265.944 Visits bescheinigt.

Weitere Portale

Das Online-Angebot der "Presse" erreicht im Febraur bei den Einzelangeboten 1.234.068 Unique Clients, krone.at kommt auf 1.448.238, kurier.at kann 1.021.685 verbuchen und kleinezeitung.at 1.006.242. Keine Zahlen gibt es für das oe24-Netzwerk. Wie berichtet wurde das Fellner-Portal aus der ÖWA ausgeschlossen.

Bei den Dachangeboten kommt News Networld auf 1.011.297 Unique Clients. Das stärkste Angebot im Netz ist orf.at. Das ORF-Portal verbucht im Februar bei den Dachangeboten 4.539.070 Unique Clients.

gmx.at kommt auf 2.970.560, derStandard.at beliefert das Portal mit Nachrichten. Dem Herold.at Network werden 2.474.913 bescheinigt, dem Geizhals-Netzwerk 2.195.586.

Neue Mitglieder

Als neue Mitglieder der ÖWA an Bord sind die Einzelangebote TUPALO.com (1.280.339 UC) und USP.gv.at Unternehmensservice Portal (22.437 UC), sowie die Dachangebote Relevant Media (179.369 UC) und das wetter.tv Netzwerk (155.596 UC). Als nicht werbetragendes Angebot werden erstmals die Daten von wien.at online ausgewiesen. (red)

  • ÖWA-Daten: Februar 2010 gesamt

    Download
  • ÖWA-Daten: Ausgewählte Medienangebote im Februar 2010.

    Download
Share if you care.