Datenflut vom Roten Planeten

4. März 2010, 11:49
23 Postings

NASA-Sonde hat 100 Terabit zur Erde geschickt - am 10 März jährt sich die Mars-Umkreisung zum vierten Mal

Die US-Raumfahrtbehörde NASA freut sich über eine Datenflut vom Mars: Die am 12. August 2005 gestartete Sonde "Mars Reconnaissance Orbiter" habe schon 100 Terabit Informationen vom Roten Planeten an die Erde übermittelt, erklärte die NASA am Mittwoch. Der NASA-Wissenschaftler Rich Zurek hob besonders die Qualität der Bilder hervor, die zu einem besseren Verständnis des Nachbarplaneten beigetragen hätten.

Bei der Sonde, die den Mars seit 10. März 2006 umkreist, kam es im vergangenen Jahr zu Computerproblemen, die die wissenschaftlichen Arbeiten vorübergehend unterbrachen. Mittlerweile funktioniert "Mars Reconnaissance Orbiter" wieder normal. (APA/AP/red)

  • Aufnahme der Sonde "Mars Reconnaissance Orbiter"
    foto: nasa/jpl-caltech/university of arizona

    Aufnahme der Sonde "Mars Reconnaissance Orbiter"

Share if you care.