Paris verlangt Freilassung kubanischer Dissidenten

9. April 2003, 17:47
posten

Wurden am Montag zu langjährigen Haftstrafen verurteilt

Paris - Frankreich hat die Freilassung der kubanischen Oppositionellen gefordert, die am Montag zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden waren. "Mit lebhafter Sorge" habe das Land von den "besonders schweren" Strafen erfahren, erklärte die Pariser Außenamtssprecherin Cecile Pozzo di Borgo am Mittwoch. Frankreich werde das Schicksal der Regierungskritiker aufmerksam verfolgen und bestehe auf ihrer Freilassung, betonte sie.

Die kubanische Justiz hatte Dutzende Regierungskritiker verurteilt. Der Dissident Hector Palacios erhielt nach Angaben seiner Frau wegen Landesverrats und umstürzlerischer Aktivitäten 25 Jahre Gefängnis. Der Schriftsteller und Leiter des unabhängigen Informationsdienstes Cuba Press, Raul Rivero muss nach Angaben seiner Frau wegen Vergehen gegen die Staatssicherheit für 20 Jahre ins Gefängnis. Palacios und Rivero waren im vergangenen Monat mit fast 80 weiteren Dissidenten verhaftet worden. Aus Protest hatten Menschenrechtler am vergangenen Freitag das Büro des kubanischen Fremdenverkehrs-Verbandes in Paris besetzt.(APA)

Share if you care.