Rechtsextreme National Party muss sich für nicht-weiße Mitglieder öffnen

15. Februar 2010, 00:03
2 Postings

BNP strich nach Drohung der Justiz Hautfarbe-Passus aus ihrem Statut

London - Der British National Party (BNP) können jetzt theoretisch auch Briten afro-karibischer und asiatischer Herkunft beitreten. Auf einem Sonderparteitag strich die rechtsextremistische Organisation am Sonntag einen Passus aus ihrer Satzung, wonach nur Weiße als Mitglieder aufgenommen werden sollten. Das Zentrale Bezirksgericht in London hatte der Partei mit einer einstweiligen Verfügung gedroht, da diese Regel gegen das britische Anti-Diskriminierungsgesetz verstößt.

BNP-Chef Nick Griffin erklärte auf dem Parteitag allerdings, potenzielle Mitglieder müssten die These unterstützen, dass Großbritannien "fundamental britisch" bleiben sollte. Griffin ist bekannt für populistische Attacken auf Einwanderer und hat auch wiederholt den Holocaust geleugnet. (APA/apn)

Share if you care.