Von Kirchen aufgehetzter Mob wollte Homosexuelle lynchen

12. Februar 2010, 23:56
26 Postings

Opfer von Polizei gerettet und verhaftet

Nairobi - Die kenianische Polizei hat im Küstenort Mtwapa drei mutmaßlich homosexuelle Männer vor dem Angriff eines wütenden Lynch-Mobs gerettet. Zwei Männer waren von den Angreifern aus ihrem Appartements gejagt worden, ein dritter Mann wurde auf der Straße von Jugendlichen verprügelt, teilte ein Polizeisprecher mit. Der britische Rundfunksender BBC berichtete, die Opfer des Angriffs seien anschließend festgenommen worden - Homosexualität ist in Kenia illegal.

Hetze durch Kirchen

In Mtwapa hatten geistliche Führer und andere Vertreter des Ortes in den vergangenen Tagen gegen eine geplante Hochzeit eines schwulen Paares Stimmung gemacht. Bischof Laurence Chai vom Rat der Kirchen in Kenia sprach von einem "Sodom und Gomorra" in dem Ort. Lokale Medienberichten zufolge hatte das Paar den Ort vor der für Freitag geplanten Feier fluchtartig verlassen. (APA/dpa)

Share if you care.