ÖBV-Teamchef Asceric neuer Coach in Oberwart

6. Februar 2010, 10:24
posten

Gunners reagierten auf Niederlagenserie - Pit Stahl abgelöst

Oberwart - Paukenschlag bei den Oberwart Gunners: Der Basketball-Bundesligist hat sich von Coach Pit Stahl getrennt und am Samstag Neno Asceric als Nachfolger präsentiert. Der 44-Jährige, seit knapp zwei Jahren ÖBV-Teamchef, soll die Südburgenländer wieder in die Erfolgsspur führen. Am Montag (19.00 Uhr, Sky live) geht es im direkten Duell mit den Traiskirchen Lions um den letzten noch freien Platz in der Hauptrunde 1, gleichbedeutend mit der Play-off-Qualifikation.

Die Gunners hätten auf die jüngste Niederlagerserie reagiert, erklärte Manager Andreas Leitner. Oberwart hat zuletzt drei Meisterschaftsspiele in Serie und am vergangenen Wochenende auch das Cup-Semifinale vor eigenem Publikum verloren. Die Entwicklung des Teams sei "mit Sorge beobachtet" worden und es "höchst an der Zeit" gewesen, ein Signal zu setzen, damit ein neuer Wind wehe, so Leitner.

Die mit Asceric getroffene Vereinbarung gelte auch für die Saison 2010/11. Der 44-Jährige leitete am (heutigen) Samstag sein erstes Training bei den Gunners. Er wolle alles daran setzen, Oberwart bereits am Montag in dem möglicherweise bereits entscheidenden Duell mit Traiskirchen "wieder auf die Siegerstraße zurückzuführen".

Asceric zählt zu den schillerndsten Persönlichkeiten im heimischen Basketball. Er war mit der damaligen UKJ St. Pölten fünfmal Meister - und dabei u.a. in den Finalduellen 1997 und 1998 gegen die Gunners (mit Leitner als Spieler) der überragende Akteur. Außerdem holte er mit den Niederösterreichern drei Cupsiege. In der Folge war Asceric für Racing Paris Basket, Roter Stern Belgrad und - wieder in Frankreich - für Le Mans Sarthe Basket, Hyeres Toulon sowie JA Vichy aktiv. Nach einem Intermezzo als "Playing Assistant-Coach" beim neu gegründeten UBC St. Pölten im Herbst 2006 beendete Asceric im Alter von 41 Jahren seine aktive Karriere. Als Coach war er in der Folge für JL Bourg Basket und Saint Quentin in Frankreich sowie für Lechugueros de Leon in Mexiko tätig.

Im April 2008 ereilte Asceric der Ruf als ÖBV-Teamchef. Seinen Vertrag mit dem Verband hat er erst vor wenigen Wochen um weitere zwei Jahre verlängert. Der gebürtige Serbe, seit Anfang der 1990er Jahre österreichischer Staatsbürger, hat als Aktiver auch 22 Länderspiele im Dress der ÖBV-Auswahl bestritten. (APA)

Share if you care.