Papoulias als Staatspräsident wiedergewählt

3. Februar 2010, 12:18
4 Postings

Parlament stimmte mit überwältigender Mehrheit für eine neue fünfjährige Amtszeit des 80-jährigen

Athen - Das griechische Parlament hat am Mittwoch mit überwältigender Mehrheit den amtierenden Präsidenten Karolos Papoulias für eine neue fünfjährige Amtszeit wiedergewählt. Für den 80-jährigen Papoulias - er war der einzige Kandidat - stimmten 266 von insgesamt 300 Abgeordnete. Dies berichtete das staatliche Fernsehen (NET). Papoulias Vereidigung ist für den 12. März geplant.

Kommunisten und linke Opposition enthielten sich der Stimme

Neben den Abgeordneten der regierenden Panhellenischen Sozialistischen Bewegung (Pasok) stimmten auch diejenigen der größten Oppositionspartei, der Nea Dimokratia (ND), sowie die der kleinen ultrakonservativen Völkischen Orthodoxen Gesamtbewegung (LAOS) für Papoulias. Die kommunistische und die linke Opposition enthielten sich der Stimme. Der Sozialist Karolos Papoulias war bereits 2005 für eine erste fünfjährige Amtszeit gewählt worden. Er stammt aus der nordwestgriechischen Stadt Ioannina, ist Jurist, verheiratet und hat drei Kinder. Er spricht fließend deutsch.

Papoulias war schon mit 14 Jahren im Widerstand gegen die italienisch-deutsche Besatzung während des Zweiten Weltkriegs aktiv. Während der Militärjunta in Griechenland (1967-1974) zog er ins Exil und studierte weiter an der Universität Köln, wo er auch als Rechtsanwalt arbeitete. Nach dem Fall der Diktatur kehrte Papoulias nach Griechenland zurück. Er ist Mitgründer der Pasok und war zwischen 1985 und 1989 und danach wieder zwischen 1993 und 1996 griechischer Außenminister. (APA)

Share if you care.