Sender muss für nicht gesendetes Prinzen-Interview zahlen

2. Februar 2010, 19:09
posten

Al-Arabija wurden 19.500 Euro für "emotionalen, moralischen und sozialen Schaden" aufgebrummt

Dubai - Weil der arabische Nachrichtensender Al-Arabija ein Interview mit einem von 5.000 saudischen Prinzen nicht gesendet hat, muss er Strafe zahlen. Ein Berufungsgericht in Dubai bestätigte das Urteil in erster Instanz, demzufolge der Sender nun 100.000 Dirham (rund 19.500) berappen muss, berichtete die Tageszeitung "Al-Khaleej" am Dienstag.

Al-Arabija hatte das Interview mit Prinz Doktor Saif al-Islam bin Saud Abdulasis al-Saud zunächst angekündigt, später aber nicht ausgestrahlt. Damit habe es dem Monarchenspross "emotionalen, moralischen und sozialen Schaden an seinem Image als Angehöriger der königlichen Familie und als Akademiker" zugefügt, urteilten die Richter in Dubai. (APA/dpa)

Share if you care.