Laieninitiative: Zustand der Kirche "unerträglich"

2. Februar 2010, 10:49
417 Postings

Pfarrer Wagner hält Voodoo als Auslöser für Beben in Haiti für möglich - Laieninitiative-Obmann: Symptomatisch für die Kirche

Linz - Nach den umstrittenen Haiti-Aussagen des oberösterreichischen Pfarrers Gerhard Maria Wagner rumort es in der katholischen Kirche kräftig weiter. Für die römisch-katholische Laieninitiative ist die Causa nur die Spitze eines Eisberges: Papst Benedikt XVI. "ruiniert" die Kirche, indem er diese wieder in die Vergangenheit zurückführe, kritisierte Obmann Herbert Kohlmaier im Gespräch mit den "Oberösterreichischen Nachrichten".

Wagner und die Voodoo-Theorie

Der im Vorjahr als Weihbischof verhinderte Pfarrer von Windischgarsten hatte einen Zusammenhang zwischen dem verheerenden Erdbeben in Haiti und dort angeblich gebräuchlichen religiösen Praktiken angedeutet. In einem "Kurier"-Interview antwortete er auf die Frage, ob die Katastrophe das Werk eines strafenden Gottes sei: "Das weiß ich nicht." Aber es sei "schon interessant, dass in Haiti 90 Prozent Anhänger von Voodoo-Kulten sind". Bereits 2005 hatte Wagner Ähnliches im Zusammenhang mit der Hurrikan-Katastrophe Katrina in New Orleans vermutet.

Linzer Generalvikar: Wagners Thesen "völlig unangebracht"

Die katholische Kirche beeilte sich, diese Aussagen zurechtzurücken: Es sei "völlig unangebracht und unverantwortlich", Naturkatastrophen als Strafe Gottes zu interpretieren, so der Linzer Generalvikar Severin Lederhilger. Erich Leitenberger, Pressesprecher der Erzdiözese Wien, wertete Wagners Voodoo-Theorie als "kolossalen Unsinn". Auch Bischof Ludwig Schwarz plant eine Aussprache mit Wagner - unter vier Augen und ohne öffentliche Aufmerksamkeit, wie es hieß.

Laieninitiative: "Katholisches System völlig daneben"

Für Laieninitiative-Obmann Kohlmaier ist Wagners Ansicht jedoch keine Einzelmeinung, sondern Ausdruck des "unerträglichen Zustandes" in der Kirche. Der - gescheiterte - Versuch, Wagner zum Weihbischof zu machen, habe gezeigt, dass "das römisch-katholische System korrupt und völlig daneben ist", so Kohlmaier. "Die katholische Kirche ist ein absolutistisches System, das von weltfremden Leuten regiert wird". Sie habe sich von einer Volkskirche zu einer "Großsekte" entwickelt, kritisierte Kohlmaier. Er hoffe auf einen "kircheninternen Befreiungsakt". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der verhinderte Linzer Weihbischof Gerhard Maria Wagner neigt zu alttestamentarischen Interpretationen von Naturkatastrophen, ...

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ... Herbert Kohlmaier, Obmann der katholischen Laieninitiative in Österreich, findet solche Ausführungen nur zum Abwinken.

Share if you care.