Robbie Keane zu Celtic

2. Februar 2010, 10:27
19 Postings

Irischer Fußball-Teamkapitän wechselt bis Saisonende leihweise zu Celtic Glasgow

Robbie Keane kehrt England zumindest bis Saisonende den Rücken und verstärkt Celtic Glasgow im Rahmen eines Leihgeschäfts. Der 29-Jährige hatte in dieser Saison bei Tottenham Hotspur einen schweren Stand. Keane kam zwar immerhin auf 20 Einsätze (sechs Tore), durfte aber nur selten über die volle Distanz stürmen. Grund dafür ist die dichte Konkurrenz im Angriff. Mit Jermaine Defoe, Peter Crouch, Roman Pawljutschenko und Eidur Smari Gudjohnsen stehen vier andere namhafte Angreifer in den Reihen der Spurs.

Keane erfüllt sich Traum

Für Keane sind die "Bhoys" mehr als nur eine Notlösung. Der Stürmer gilt seit längerem als Anhänger des schottischen Traditionsklubs. Dass der irische Teamkapitän und Rekordtorschütze (41 Tore in 96 Spielen) nun für Grün-Weiß auf Torjagd geht, passt zur Geschichte Celtics. Der Klub wurde einst von irischen Einwandern in Glasgow gegründet.

Auch Tottenham-Trainer Harry Redknapp ist mit dem Leihgeschäft zufrieden: "Robbie ist zu gut, um nicht von Anfang an zu spielen. Ich denke, dieser Wechsel gefällt ihm", sagte er gegenüber Sky. Keane spielte seit 2002 für Tottenham. Ein dazwischen liegendes Engagement beim FC Liverpool von Juli 2008 bis Februar 2009 verlief erfolglos.

Man City holt Pogatetz-Teamkollege

Eine neue Offensivkraft hat auch Manchester City verplichtet. Adam Johnson, der bisher für Pogatetz-Klub Middlesbrough spielte, unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2014. Der englische U21-Teamspieler war dem Klub laut Medienberichten rund acht Millionen Euro wert. Johnson hat in der laufenden Saison in 25 Zweitligapartien elf Treffer erzielt. (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Stolz hält Robbie Keane das Celtic-Dress in die Höhe.

Share if you care.