Amazon kapituliert vor hohen Preisforderungen eines US-Verlags

1. Februar 2010, 10:30
posten

Macmillan darf bis zu 15 US-Dollar pro E-Book verlangen

Online-Händler Amazon hat den Preisforderungen des US-Großverlags Macmillan nachgegeben. Der Verlag hatte gegen einen Preis von 9,99 US-Dollar pro E-Book protestiert, woraufhin Amazon angekündigt hatte sämtliche Bücher des Verlags aus seinem Angebot zu streichen.

"Wir kapitulieren"

In einem Blog-Eintrag an die Kunden lenkte Amazons Kindle-Team nun ein. Man müsse "kapitulieren und Macmillans Bedingungen akzeptieren, da Macmillan ein Monopol über seine eigenen Titel hat". Amazon wolle diese Bücher seinen Kunden auch dann anbieten, wenn deren Preise unnötig hoch seien. Macmillan verlangt zwischen 12,99 und 14,99 US-Dollar pro E-Book. (red)

 

Share if you care.