Caps rutschen in Zagreb aus

31. Jänner 2010, 21:01
posten

Die Wiener fallen nach der Niederlage im Freiluftspiel zu Zagreb auf Platz vier zurück

Zagreb - Die Vienna Capitals haben am Sonntag auch im fünften Anlauf ihren ersten Auswärtssieg des Spieljahres 2010 in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) verpasst. Die Wiener mussten sich im Freiluftspiel der 49. Runde bei Medvescak Zagreb nach Penaltyschießen mit 3:4 (0:0,2:2,1:1,0:0,0:1) geschlagen geben und fielen damit hinter die Black Wings Linz auf Rang vier zurück.

Zum Matchwinner avancierte vor 4.500 Zuschauern in der Salata-Arena von Zagreb John Hecimovic. Dem 25-jährigen Kroaten gelang 32 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit, als Medvescak bereits seinen Torhüter vom Eis genommen hatte, der Ausgleich zum 3:3. Wenig später verwertete Hecimovic auch den entscheidenden Penalty. Ihr erstes Freiluft-Spiel am Freitag gegen den VSV hatten die Zagreber noch mit 2:3 n.P. verloren.

Verteidiger Francois Bouchard hatte zweimal für die Capitals ausgeglichen (23., 30./SH), der 23-jährige Youssef Riener mit seinem ersten EBEL-Tor für die Wiener das Tor zum Sieg weit aufgestoßen (57.). 32 Sekunden fehlten für das Ende der Auswärtsmisere. Für Zagreb hatten neben Hecimovic auch Mike Prpich (23.) und Alan Letang in 5:3-Überzahl (28.) getroffen. (APA)

KHL Medvescak Zagreb - Vienna Capitals 4:3 n.P. (0:0,2:2,1:1,0:0,1:0). Salata Arena (Freiluftspiel), 4.500, SR Trilar. Tore: Prpich (23.), Letang (28./PP), Hecimovic (60. und entscheidender Penalty) bzw. Bouchard (24., 30./SH), Riener (57.). Strafminuten: 9 plus Spieldauer-Disziplinar Prpic bzw. 15 plus Spieldauer-Disziplinar Ph. Lakos

Share if you care.