Bronze-Zeit für Island

31. Jänner 2010, 19:50
4 Postings

29:26 Sieg der Isländer im Spiel um Platz drei gegen Polen - Trotz 18:10-Pausenführung wurde es noch knapp

Wien - Island hat am Sonntag bei der Handball-EM der Herren in Österreich die Bronzemedaille gewonnen. Die Isländer, die in der Vorrunde in Linz gegen Österreich 37:37 gespielt hatten, besiegten im Spiel um Platz drei in der Wiener Stadthalle Polen 29:26 (18:10). Für Island, Olympia-Zweiter 2008, war es die erste EM-Medaille, die bisher beste Platzierung war ein vierter Rang 2002 gewesen.

Die Partie schien bereits zur Pause vorentschieden, da Island nach 30 Minuten 18:10 führte. Doch die Polen kamen mit einem Zwischensprint zwischen der 35. und 42. Minute von 12:20 auf 18:20 heran. Island hielt den Vorsprung jedoch im Finish bei stets zumindest einem Treffer und sicherte sich Rang drei. (APA)

Polen - Island 26:29 (10:18)

Tore: B. Jurecki 4, M. Jurecki 4, Tluczynski 4, K. Lijewski 3, Jachlewski 3, Jaszka 2, Kuchczynski 2, Rosinski 2, Jurasik 1, M. Lijewski 1 bzw. Sigurdsson 8, Gunnarsson 6, Gudjonsson 4, Stefansson 3, Atlason 3, Palmarsson 2, Ingimundarson 2, Petersson 1

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Kleinstaat, der die Großen narrt. Robert Gunnarsson und die Isländer heimsten die Bronze-Medaille ein.

Share if you care.