SPÖ und ÖVP eröffneten in Gemeinderatswahlkampf

30. Jänner 2010, 13:04
posten

ÖVP gab Startschuss in weststeirischer "Kirschenhalle", SPÖ in Kapfenberger Busgarage

Graz - In der Steiermark, wo am 21. März in 540 Kommunen ein neuer Gemeinderat gewählt wird, hat der Wahlkampf mit den "Kickoffs" der Großen offiziell begonnen. Zeitgleich bestritten SPÖ und ÖVP am Samstag ihre Auftaktveranstaltungen, die zur Motivation der Funktionäre dienen und die Bedeutung des kommunalen Urnengangs, der auch als Testlauf für die Landtagswahl im Herbst gilt, unterstreichen sollten.

Heimat.Arbeit.Zukunft - die Kampagne der ÖVP

Die Volkspartei startete ihre Kampagne unter dem Motto "Mehr Steiermark - mehr Gemeinde", die SPÖ mit "Es geht um: Heimat. Arbeit. Zukunft." Bei der ÖVP, die in die Kirschenhalle in Hitzendorf nahe Graz eingeladen hatte, fungierte Landesparteiobmann LHStv. Hermann Schützenhöfer als Hauptredner, quasi assistiert vom 2008 erfolgreich bestätigten Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl. Dieser brachte Verkehrstafeln mit auf die Bühne und meinte, dass in den vergangenen Jahren der "Landeshauptmann der Sackgassen" am Ruder gewesen sei.

Voves motiviert "wie ein 17-Jähriger"

Der SPÖ-Auftakt - basisnah in der Garage der Mürztaler Verkehrsbetriebe in Kapfenberg - hatte neben Landeshauptmann Franz Voves mit Bundeskanzler Werner Faymann auch noch einen bundespolitischen Aufputz. Voves zeigte sich motiviert "wie ein 17-Jähriger", trotz der Tatsache, dass er bald "doppelter Großvater und 57 Jahre alt" sei.

Bei der letzten Gemeinderatswahlen 2005 konnte die SPÖ stimmenmäßig zur ÖVP aufschließen, an Mandaten blieb die Volkspartei vorne. Wahlverlierer waren die Freiheitlichen. Bei der darauffolgenden Landtagswahl im Oktober konnte die SPÖ mit Franz Voves erstmals über die ÖVP - damals unter Landeshauptfrau Waltraud Klasnic - triumphieren. (APA)

Share if you care.