Louis Auchincloss ist gestorben

29. Jänner 2010, 19:12
posten

"East Side Story"-Autor und Chronist der New Yorker Upper Class

New York - Der New Yorker Schriftsteller Louis Auchincloss ist laut amerikanischen Medienberichten am Dienstag im Alter von 92 Jahren in einem Krankenhaus in der New Yorker Upper East Side gestorben. In diesem Stadtteil war der Autor von Romanen wie "East Side Story" und "Das Haus der fünf Talente" auch aufgewachsen und hatte ihn immer wieder zum Schauplatz seiner Bücher gemacht. Auchincloss war als Chronist der New Yorker Upper Class bekanntgeworden, aus der er selbst stammte.

Die Spezialität des New Yorkers waren Familiengeschichten, die sich über mehrere Generationen fortspannen. Neben seinem Spätwerk "East Side Story" (2004) war er damit auch in "Portrait in Brownstone" - benannt nach rötlichen New Yorker Häusern - sehr erfolgreich. Er schrieb aber auch historische Romane, die außerhalb Amerikas spielten, etwa "The Cat and the King" über Ludwig XIV. von Frankreich. Zudem verfasste Auchincloss Sachbücher, etwa über Kardinal Richelieu, "Die Vanderbilt-Ära" in den USA und zuletzt Biografien der amerikanischen Präsidenten Woodrow Wilson (1913 bis 1921) und Theodore Roosevelt (1901 bis 1909). (APA)

Share if you care.