MAP verzichtet auf Marke Austriair

29. Jänner 2010, 12:54
10 Postings

Der AUA-Herausforderer ätzt weiter gegen Marktführer Austrian und bereitet sich auf den Flugbetrieb ab Ende März vor

Wien - In der öffentlich ausgetragenen Markenschlacht "Austriair" gegen "Austrian" (AUA) hat die private Luftfahrtfirma MAP am Freitag zurück gesteckt. Sie ändert das Logo für den geplanten neuen Linienbetrieb von "Austriair" auf "MAP Jet".

Die rot-weiße Wort-Bild-Marke Austriair war der AUA viel zu ähnlich mit der eigenen Marke. Die AUA warf dem kleinen Businessflugunternehmen Markenverletzung und Kundentäuschung vor, drohte ultimativ mit Unterlassungsklage und Einstweiliger Verfügung. Bis heute, Freitag, sollte MAP eine Unterlassungserklärung unterschreiben, sonst würden die Gerichte eingeschaltet.

Marken-Änderung

Am Freitag gab MAP nun die Marken-Änderung bekannt. Nicht ohne weitere Häme gegen den großen Konkurrenten: "Die MAP Fluggesellschaft teilt mit, dass sie, da das Thema der AUA offensichtlich sehr weh tut und um sie nicht zusätzlich zu belasten, das Logo abändert."

Man wolle "die Hand reichen, weil uns an einer freundschaftlichen Koexistenz liegt", erklärte MAP-Chef Peter Fiers in einer Medienmitteilung. Das wolle er aber nicht als Schwäche missdeutet wissen.

Mit der Änderung des Markenauftritts hat seine Gesellschaft in dieser frühen Phase keine Probleme, meinte Fiers. Die Vorbereitungen auf den Flugbetrieb ab Ende März und die Buchungsmöglichkeiten ab Februar würden rasch und gut voranschreiten.(APA)

Share if you care.