Mehrheitlich im Minus

28. Jänner 2010, 15:55
posten

Wiener Privatbank Umsatzspitzenreiter

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Donnerstag zwei Kursgewinnern fünf -verlierer und drei unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Wiener Privatbank mit 1.010 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Ottakringer Vorzüge mit plus 9,13 Prozent auf 55,00 Euro (3 Aktien), Bank für Tirol und Vorarlberg Stämme mit plus 1,30 Prozent auf 19,50 Euro (80 Aktien) und Schlumberger Stämme mit minus 0,00 Prozent auf 19,50 Euro (200 Aktien).

Die größten Verlierer waren AVW Invest mit minus 6,11 Prozent auf 18,30 Euro (140 Aktien), Porr Vorzüge mit minus 1,88 Prozent auf 51,02 Euro (500 Aktien) und BKS Bank Vorzüge mit minus 0,68 Prozent auf 14,60 Euro (80 Aktien).

Im mid market gewannen HTI um 2,56 Prozent auf 0,80 Euro (6.200 Stück). KTM tendierten nach Präsentation neuer Quartalszahlen unverändert bei 16,00 Euro (17.296 Stück). Der oberösterreichische Motorradhersteller ist im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres nach einem drastischen Sparkurs, im Zuge dessen die Kosten um ein Drittel gesenkt wurden, wieder in die Gewinnzone gefahren. (APA)

Share if you care.