Neuschnee in Skiregionen

29. Jänner 2010, 11:09
1 Posting

Auch in der ersten Semesterferienwoche bleibt es bei frostigen Temperaturen von -8 bis maximal +1 Grad

Das tief winterliche Wetter setzt sich auch in der kommenden Ferienwoche fort. Dank der letzten Schneefälle und der frostigen Temperaturen herrschen ausgezeichnete Wintersportbedingungen. "Die Temperaturen bleiben die gesamte kommende Woche über selbst im Flachland im Dauerfrostbereich", so Andreas Schmölz von der Unwetterzentrale Österreich. "Dazu frischt etwa ab Mitte der Woche unangenehm kalter Nordwestwind auf, der das Kälteempfinden zusätzlich verschärft."

Zum Beginn der Woche kommt besonders entlang der Alpennordseite nochmals etwas Neuschnee hinzu, prognostizierte ZAMG-Meteorologe Georg Erlacher: "Bis zum Wochenende ist beispielsweise am Arlberg in Summe mit etwa 40 Zentimetern Neuschnee zu rechnen." Aber auch weiter im Osten sind in den typischen Staugebieten wie dem Salzkammergut oder auch den niederösterreichischen Voralpen durchaus weitere 20 Zentimeter Neuschnee möglich. Weniger Schnee bekommen die Regionen südlich des Alpenhauptkamms.

Die Aussichten im Detail

Auch am Montag setzt sich das ruhige Winterwetter in Österreich fort. Zwar überwiegen im Flachland die Wolken, zwischendurch gibt es aber auch sonnige Abschnitte. Auf den Bergen scheint die Sonne teils auch ungestört. Nach einer bitterkalten Nacht bewegen sich die Temperaturen mit -8 bis -2 Grad weiterhin unter dem Gefrierpunkt.

Am Dienstag zeigt sich die Sonne abseits von Nebel und Hochnebel vor allem noch nach Osten und Süden zu. Im Westen werden die Wolken allmählich dichter, hier setzt zum Abend hin Schneefall ein. Es bleibt kalt, maximal werden -7 bis 0 Grad erreicht.

Ab Mittwoch deuten sich mit zunehmendem Tiefdruckeinfluss schließlich wieder gebietsweise neue Schneefälle an, die vor allem der Alpennordseite einigen Neuschnee bescheren dürften. Genaue Mengen sind aber noch unsicher. Zudem macht sich am Alpenostrand unangenehm kalter, kräftiger Nordwestwind bemerkbar. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach wie vor hält das kalte Wetter an - perfekte Bedingungen für Wintersportler.

Share if you care.