Polizei ermittelt nach Hakenkreuz-Schmierereien

28. Jänner 2010, 12:58
11 Postings

Verkehrszeichen und Hinweisschilder in sechs Gemeinden betroffen - Unbekannte verstießen gegen Verbotsgesetz

Eisenstadt - Unbekannte haben in den vergangenen Tagen in sechs nordburgenländischen Gemeinden Verkehrszeichen und Hinweisschilder mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Täter haben dabei gelben Markierungsspray verwendet. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Verbotsgesetz und schwerer Sachbeschädigung, teilte die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Donnerstag, mit.

Betroffen sind neben Mattersburg sowie Hirm, Forchtenstein und Loipersbach (alle Bezirk Mattersburg) auch Siegendorf und Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung). In Forchtenstein wurde eine Ortstafel beschmiert, an der S31 bei Wulkaprodersdorf hinterließen die Unbekanten auf Hinweistafeln ihre Spuren.

Auch eine elektronische Verkehrsleiteinrichtung wurde besprüht. Die Taten sind seit Montag vergangener Woche verübt worden. Bei der Aktion entstand laut Exekutive auch ein größerer Sachschaden. (APA)

 

Share if you care.