IAA lud zur Generalversammlung und Neujahrscocktail 2010

28. Jänner 2010, 10:12
posten

Am 26. Jänner 2010 fanden im ORF‐Zentrum die Generalversammlung sowie der traditionelle Neujahrscocktail der International Advertising Association (IAA) statt, zu dem ORF‐Generaldirektor Alexander Wrabetz und IAA‐Präsident Max Palla luden. Martina Hörmer, Geschäftsführerin von Ja! Natürlich und erste Marketerin des Jahres, präsentierte in ihrer Keynote Speech das Jahr 2009 aus Sicht der Werbetreibenden, der Titel: "Die Rückkehr zur Zuversicht". Hörmer: "Im abgelaufenen Jahr wurde das Ärgste vermieden, der Ausblick für 2010 ist wieder ein positiver. Die Optimisten sind wieder am Wort, dies lässt hoffen". Präsentiert wurden auch die Ergebnisse der Studie des Gallup Instituts mit dem Titel "Einstellung der Österreicher zur Werbung", das Fazit: "Zwei Drittel der Österreicherinnen und Österreicher mögen Werbung."

IAA-Präsident Max Palla. "Die gesamte Branche ist gefordert, sich aktiv einzusetzen, die Schaufel in die Hand zu nehmen und in das Erdreich hineinzuackern. Wenn uns das gelingt, bin ich sehr zuversichtlich, dass sich der positive Trend des letzten Vorjahresquartals auch 2010 fortsetzen wird."

"Die gute Zusammenarbeit zwischen der heimischen Werbewirtschaft und dem ORF hat eine lange Tradition und ist gerade angesichts der nach wie vor schwierigen Rahmenbedingungen von besonderer Bedeutung", betonte ORF‐Generaldirektor Wrabetz. "Die starke Position der Programme des Marktführers ORF auf der einen Seite und die hohe Kompetenz und Kreativität der österreichischen Werbewirtschaft auf der anderen Seite geben Anlass, mit Mut und Optimismus ins Programm‐ und Werbejahr 2010 zu gehen und die Krise hinter uns zu lassen."

Und Richard Grasl, Kaufmännischer Direktor des ORF und neues IAA‐Vorstandsmitglied, betonte, wie wichtig "die gute
Partnerschaft zwischen der österreichischen Werbewirtschaft und dem ORF" für beide Seiten sei. Grasl: "Der ORF braucht eine starke Werbewirtschaft, die Werbewirtschaft braucht einen starken ORF, denn eine starke Performance des ORF stellt sicher, dass die Werbung ihr Publikum auch tatsächlich erreicht". (red)

  • Alexander Wrabetz
    foto: iaa

    Alexander Wrabetz

  • Max Palla
    foto: iaa

    Max Palla

Share if you care.