Mars steht der Erde selten so nahe wie jetzt

31. Jänner 2010, 12:02
17 Postings

Entfernung bei 99 Millionen Kilometer - Roter Planet daher eines der hellsten Objekte am Nachthimmel

Washington - Die Helligkeit des Mars kann es im Moment mit dem bläulichen Sirius aufnehmen, dem hellsten Stern am Himmel. Der Grund: Der Rote Planet steht der Erde gerade so nahe wie nur selten. "Nur" 99 Millionen Kilometer trennen die Erde laut US-Raumfahrtbehörde NASA gegenwärtig von ihrem äußeren Nachbarplaneten. Erst 2014 werden die beiden Nachbarn einander näher kommen als jetzt.

Rekordnähe im Jahr 2003

Alle 780 Tage überholt die Erde den Mars auf der Innenbahn. Die Entfernung zum Roten Planeten schwankt dadurch zwischen 55 und 400 Millionen Kilometern. In Rekordnähe war der Mars im Sommer 2003 mit 55,8 Millionen Kilometern. (red/APA)

  • Für Sternbetrachter stellt der Mars in diesen Tagen ein besonders lohnendes Beobachtungsobjekt dar.
    foto: nasa

    Für Sternbetrachter stellt der Mars in diesen Tagen ein besonders lohnendes Beobachtungsobjekt dar.

Share if you care.