Drei Einbrüche in Staatsoper und Theater

27. Jänner 2010, 14:46
15 Postings

Einbrecher stiegen durch Fenster ein - 180 Kilo schwerer Safe in der Staatsoper mit Flex aufgeschweißt

Wien - Innerhalb einer Woche gab es drei Theatereinbrüche in Wien. betroffen waren die Staatsoper, die Volksoper und das Theater Akzent. Die drei nächtlichen Coups gehen vermutlich auf das Konto einer Bande. Die Exekutive gab sich am Mittwoch zugeknöpft: "Der Schaden ist zur Zeit noch relativ gering ist", berichtete ein Polizeisprecher. Die Delikte fanden zwischen 16. und 23. Jänner statt. Weitere Details wolle man aus kriminaltaktischen Gründen derzeit nicht bekanntgegeben.

In der Volksoper in Wien-Alsergrund gelangten die Einbrecher über eine aufgebrochene Türe zum Tresor,  in dem nur ein geringer Geldbetrag gelagert war. Wenige Tage später wurde das Theater Akzent in der Theresianumgasse in Wieden bestohlen. Vergangenes Wochenende am Samstag war dann die Staatsoper das Ziel. Über ein eingeschlagenes Fenster im Erdgeschoß verschafften sich mindestens drei Täter  zwischen 3.00 und 4.00 Uhr Zutritt zum Gebäude, berichteten die Tageszeitungen "Kurier" und "Österreich".

Mit einer mitgebrachten Flex sei der 180 Kilo schwere Safe an der Abendkasse aufgeschweißt worden. Um nicht aufzufallen, wurden die Brandmelder zuvor außer Kraft gesetzt. Bei der Beute soll es sich wie auch in der Volksoper um eine geringe Summe handeln. (APA)

Share if you care.