"Alpen-Donau-Adria" endet nach 27 Jahren

27. Jänner 2010, 12:27
16 Postings

Letzter Sendetermin am kommenden Samstag - Format war eng mit Günther Ziesel verbunden

Ein Dinosaurier der heimischen Magazin-Landschaft, die ORF-Sendung "Alpen-Donau-Adria", erfährt nach 27 Dienstjahren am 30. Jänner (15.10 Uhr, ORF 2) seine letzte Ausstrahlung. Wie der ORF Steiermark als produzierendes Landesstudio am Mittwoch mitteilte, habe man sich entschlossen, die damit transportierten Inhalte künftig in neue Programmformate zu packen.

Das Europa aus der Gründungszeit von "Alpen-Donau-Adria" habe sich entscheidend verändert und damit auch die Relevanz der Gründungsidee, hieß es in der Aussendung: "Das Europa der Gegenwart und Zukunft stellt den ORF als öffentlich-rechtlichen Sender vor andere Herausforderungen und die Fragen der europäischen Zukunft sind anders zu beantworten als vor drei Jahrzehnten."

Landesdirektor Gerhard Draxler würdigte das Engagement von Günther Ziesel (68) als Mitbegründer, Moderator und Sendungsverantwortlicher, der das Magazin auch noch nach seiner Pensionierung "mit großer Leidenschaft" weitergeführt habe. So sei "ein unvergleichliches Produkt der österreichischen und europäischen Fernsehgeschichte" entstanden. Die 14-tägig ausgestrahlte Sendung erfuhr 683 Auflagen mit insgesamt rund 2200 Beiträgen, die sich mit Tradition, Brauchtum, Besonderheiten, Kulturen und das Lebensgefühl der Menschen in Südosteuropa und im Alpenraum befassten. (APA)

Share if you care.