Ist Österreich ein Macho-Land?

26. Jänner 2010, 17:45
8 Postings

Es diskutieren Frauenministerin Heinisch-Hosek und FP-Frauensprecherin Gartelgruber

Wien - Viel gerühmtes Macho-Land Österreich: Mehr als die Hälfte der österreichischen Bevölkerung sind Frauen - aber wenn es nach den Herren der Schöpfung geht, dann soll unsere Alpenrepublik eine Männerwelt bleiben. Damen gehören nicht in die Chefetage, sie verdienen auch nicht den gleichen Lohn für die gleiche Arbeit und schon gar nicht wollen die großen Söhne Österreichs die Töchter unserer Republik in der Bundeshymne besingen. Was ist los? Haben die Männer Angst vor Frauen?

Zu diesem Thema begrüßt Sylvia Saringer die Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek sowie die Frauensprecherin der FPÖ, Carmen Gartelgruber, als Gäste im Studio. Angefragt sind weiters der Generalsekretär der Industriellenvereinigung Dr. Markus Beyrer und die Unternehmerin Desirée Treichl-Stürgkh. Die ZuseherInnen können bei der Frage "Ist Österreich ein Macho-Land?" mitvoten.(red)

Mittwoch, 27. Jänner 2010, 21.50 Uhr live bei ATV

Share if you care.