Und es macht pfft

26. Jänner 2010, 16:04
2 Postings

Die Bierdose ist 75 - Von Christian Schachinger

Die Zeit bietet heuer schwere Kost. Immerhin feiern 2010 Gustav Mahler, Robert Schumann, Frédéric Chopin oder Computer-Erfinder Konrad Zuse rund. Diverse Kirchen ehren das "Jahr der Stille" . Am 26. Juni dräut eine partielle Mondfinsternis. Die besseren Nirvana namens Mudhoney bejubeln 20 Jahre Debütalbum. Und Elvis bewahrt sich mit 75 Geburtstagen einmal mehr vor dem Vergessen.

Der in seinen Folgen für uns alle wesentlichste Termin wäre allerdings beinahe untergegangen. Gerade feierte die Bierdose ihren 75. Geburtstag. In den USA entwickelt und mit erheblichen Geburtswehen bezüglich der Haltbarkeit von Kohlensäure in Aluminiumbehältnissen geschlagen, zoschen, ploppen und pfften wir seitdem, dass es eine Art hat. Die Bierdose, nur zu vergleichen mit Strumpfhosen, Einwegfeuerzeug und Kondomen oder dem Internet mit seinen pornografischen Eintragungen ins Nichts, sie hat unser aller Leben im sozusagen goldenen Westen nachhaltig geprägt. Prost.

Mag die Umwelt mit ihr auch noch so sehr belastet werden: Manchmal ist es für uns alle wichtiger, dass wir mit dem Reißen der Lasche etwas Böses tun, als im Guten die Übereinkunft und Aufgabe zu suchen. Das Bier in der Dose sagt: Rock 'n' Roll all over the place! Dieser Stil wird sich durchsetzen. Weltweit. Trinken aus Dosen bedeutet: Trinken gegen Terror. (Christian Schachinger, DER STANDARD/Prinausagbe, 27.01.2010)

Share if you care.