Winterurlaub im ADAC-Preisvergleich

26. Jänner 2010, 16:38
7 Postings

Deutschland ist für Winterurlauber die günstigste Variante, sowohl bei Hotels als auch bei Ferienwohnungen. Das geht aus einem ADAC-Test hervor

Der ADAC hat Preise für Winterurlaube in Österreich, Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Italien verglichen. Und zwar für die Faschingswoche vom 13. bis 20. Februar 2010. Dabei konzentrierte man sich auf jeweils zehn Top-Skigebiete in allen fünf Ländern. Angefragt wurde in je 50 Skiorten bei den jeweiligen Tourismusverbänden, wobei ein Aufenthalt für zwei Erwachsene in einem 3-Sterne-Hotel (DZ/HP) inklusive 6-Tages-Skipass bzw. in einer Ferienwohnung für zwei Erwachsene und zwei Kinder mit vier Skipässen als Preisbeispiele herangezogen wurde.

Skiurlauberparadies Deutschland

Deutschland ist laut Testergebnis das günstigste Land für Skiurlauber. Zwei Hotelgäste zahlen in Deutschland im Durchschnitt 929 Euro. Auch in Italien kann man noch relativ günstig Skiurlaub im Hotel verbringen mit einem Durchschnittspreis von 1.296 Euro. Österreich liegt im Mittelfeld mit 1.414 Euro, gefolgt von den beiden teuersten Ländern Frankreich (1.702 Euro) und der Schweiz (1.727 Euro).

Teures Vergnügen in der Schweiz und in Frankreich

Im Gesamtvergleich führen die Schweiz und Frankreich die Liste der teuersten Skiorte an, wobei die Schweiz bei den Hotels und Frankreich bei den Ferienwohnungen die Nase vorne hat. Das teuerste Hotel des gesamten Tests liegt in Gstaad im Berner Oberland in der Schweiz mit 2.879 Euro, die teuerste Ferienwohnung findet sich in L'Alpe d'Huez in Isére und kostet 2.794 Euro. Das billigste Hotel in Frankreich kostet mit 1.202 Euro etwa soviel, wie das teuerste Hotel in Deutschland.

Ganz allgemein hat Deutschland das verträglichste Preisniveau und zwar in beiden Kategorien. Das billigste Hotel des gesamten Tests liegt in Oberstaufen im Allgäu und ist mit 672 Euro mit Abstand die günstigste Variante.

Auch bei den Ferienwohnungen stammt das preislich beste Angebot aus Deutschland. In Bolsterlang im Allgäu kann eine vierköpfige Familie bereits um 670 Euro eine Wochen Skiurlaub machen. Die teuerste Variante für eine Ferienwohnung in Deutschland stammt aus Garmisch-Partenkirchen und liegt bei 1.327 Euro, was in etwa dem österreichischen Mittelfeld entspricht. Die günstigste Ferienwohnung in Italien fand der ADAC in Kronplatz/Bruneck in Südtirol mit 992 Euro.

Nicht billig - aber teuer

In dem ADAC-Preisvergleich konnte kein einziges österreichisches Hotel unter den günstigsten fünf landen. Hingegen finden sich vier deutsche und ein italienisches Hotel unter den günstigsten fünf Angeboten.

Unter den fünf Ferienwohnungen mit den niedrigsten Preisen konnte ebenfalls nur ein österreichisches Angebot punkten. Dieses liegt in Neustift im Stubaital und kostet 778 Euro.

Dafür ist Österreich bei den fünf teuersten Hotels mit dabei und zwar auf Platz fünf, mit einem Hotel in Ischgl in Tirol, das sich mit 2002 Euro zu Buche schlägt.

Bei den Ferienwohnungen ist Österreich in der Liste der teuersten Unterkünfte gleich zweimal vertreten. Einmal mit Lech am Arlberg mit einem Preis von 2031 Euro und einmal mit Ischgl in Tirol mit einem Preis von 2054 Euro. (red)

Informationen: ADAC

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Am günstigsten kann man den Skiurlaub laut ADAC-Test in Deutschland genießen.

Share if you care.