"Stummer Verkauf": STANDARD und Styria gründen "Printlogistik"

26. Jänner 2010, 11:26
posten

Die beiden Medienhäuser möchten den stummen Verkauf am Wochenende gemeinsam servicieren

Die Medienhäuser Styria und STANDARD haben, vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung, eine Zusammenarbeit in einem Teilbereich der Logistik vereinbart: Beide Unternehmen möchten den "Stummen Verkauf" am Wochenende gemeinsam abwickeln und haben dafür die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens bei der Bundeswettbewerbsbehörde angemeldet.

Schon bisher lief zwischen beiden Medienhäusern eine lose Kooperation in Sachen "Stummer Verkauf" am Wochenende. Das Modell dazu: Die STANDARD-Tochter LT bedient die Titel "Presse" und STANDARD im Raum Wien wie auch in Niederösterreich. Auf der anderen Seite erledigt die Styria Logistik Holding dieses Service für beide Medien in der Steiermark und in Kärnten im Rahmen ihrer Tätigkeit für die "Kleine Zeitung". Nun will man beides in das gemeinsame Unternehmen einbringen, das die Bezeichnung "Printlogistik GmbH" tragen wird. Die entsprechenden Schritte dazu wurden heute bei der Bundeswettbewerbsbehörde in die Wege geleitet.

Die Printlogistik GmbH soll als Dienstleister auch für andere Medienhäuser am Markt auftreten. (red)

Share if you care.