Battlefield Bad Company 2: Singleplayer und Squad-Modi enthüllt

26. Jänner 2010, 09:54
46 Postings

Neue Einblicke: EAs Kriegsspiel mausert sich zum wahren "Call of Duty-Killer"

DICE und EA haben gut eine Woche vor dem Start des Kriegsspiels "Battlefield Bad Company 2" Einblicke in den Einzelspielermodus und einen neuen Mehrspielermodus, "Squad Rush" getauft, gegeben. Der Titel wird in Österreich am 5. März für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen.

Die Singleplayer-Kampagne soll wie bereits im Vorgänger stark Story-getrieben sein. Allerdings wurde laut den Entwicklern ein seriöserer Ton angeschlagen. Die Geschichte startet im Kaff Abkhazi "irgendwo an der Grenze von Alaska". Russland macht sich zur Invasion bereit und Sgt. Redford, Haggard, Sweetwater und Marlowe der "B-Company" stürzen sich Hals über Kopf in das Himmelfahrtskommando. Wie auch im Multiplayer-Modus wird man sich auch in der Kampagne die vollständig zerstörbare Landschaft zu Nutze machen müssen.

Gemeinsam

Herzstück der Battlefield-Serie ist allerdings nach wie vor der Mehrspielermodus. Auf 8 riesigen Karten mit unterschiedlichen Auslegungen zieht man zu Fuß oder in einem der neuen Fahrzeuge wie das All Terrain Vehicle (ATV) und der UH60 Transporthubschrauber ins Feld. Jeder Soldat kann aus vier verschiedenen Klassen und diversen Waffenausstattungen wählen und Fahrzeuge lassen sich diesmal ebenfalls tunen. Neu vorgestellt wurden zwei Squad-Spielmodi, in denen 4 Spieler-Teams gegeneinander antreten und um exklusive Team Belohnungen und Errungenschaften kämpfen. Wie auch im normalen Mehrspielermodus darf man nach dem Ableben direkt bei seinem Squad spawnen, um schnell wieder zurück im Geschehen zu sein.

Herausragende Leistungen auf dem Schlachtfeld werden mit einer Vielzahl Orden, Abzeichen und Sternen, sowie 50 verschiedenen Rängen belohnt. Mehr als 15.000 verschiedenen Anpassungsmöglichkeiten des eigenen Charakters werden versprochen.

Den Eindrücken der Multiplayer-Beta nach, die vergangenen Dezember im PlayStation-Netzwerk stattfand und noch bis zum 25. Februar für PC-Spieler zugänglich ist, dürfte EA einen wahren "Call of Duty-Killer" im Portfolio haben.

(zw)

  • Artikelbild
Share if you care.