Huub Stevens vs. ÖFB

25. Jänner 2010, 15:05
56 Postings

Salzburg-Coach kritisiert Cupverschiebung - Öffentlichkeit sei vor Club informiert worden - Vorbereitung musste laut Niederländer umgestellt werden

Belek - Salzburg-Trainer Huub Stevens hat am Montag beim Trainingslager des österreichischen Fußball-Meisters in Belek scharf gegen den Österreichischen Fußballbund (ÖFB) geschossen. Grund war die Neuansetzung des Cup-Achtelfinales in der Grazer UPC-Arena gegen Sturm für 9. Februar, und das laut Stevens ohne Rücksprache mit den Salzburgern. Als Folge dessen musste ein Testmatch gegen Slavia Prag abgesagt werden.

"Wir mussten einen Teil unserer Vorbereitung komplett umstellen", erklärte der Niederländer. "Ich bin verärgert über den ÖFB. Er hat es nicht der Mühe wert gefunden, uns über die Verschiebung des Pokalspiels vor der Öffentlichkeit zu informieren." Erst zwei Stunden danach sei der Club davon unterrichtet worden. Stevens: "Wir sind als einziger österreichischer Verein noch international dabei, da hätte ich mir mehr Verständnis erwartet."

Die Verschiebung war durch die Europa-League-Spiele der Salzburger gegen Standard Lüttich notwendig geworden und bescherte dem aktuellen Tabellen-Zweiten einen noch intensiveren Februar. Nach der Cup-Partie geht es in der Meisterschaft auswärts gegen Ried und Rapid sowie daheim gegen den LASK sowie eben zweimal gegen Lüttich. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Huub Stevens ist sauer auf den ÖFB.

Share if you care.