T-Mobile behauptet 200.000 Neukunden für sich

25. Jänner 2010, 17:31
35 Postings

Mobilfunker feiert dank Smartphone-Boom erfolgreiches Geschäftsjahr 2009

Während die Mobilkom Austria und Drei sich mit jeweils über 300.000 Neukunden als Gewinner des vergangenen Mobilfunk-Jahres sehen, will der zweitgrößte Mobilfunker Österreichs T-Mobile ebenfalls erfolgreiche Schlussquartale eingefahren haben. Offizielle Zahlen legte das Unternehmen genauso wie Mitberwerber Orange noch nicht vor, im Interview mit derStandard.at erklärte Pressesprecherin Susanne Herrnberger allerdings, man habe ebenfalls einen Kundenzuwachs zu verzeichnen.

"Wir haben 200.000 Neukunden dazugewonnen. Vor allem Smartphones haben hier einiges dazu beigetragen", so Herrnberger.

Smartphone als Wachstumsträger

Treibende Kraft seien die immer beliebter werdende Smartphones rund um Apples iPhone und Android-Handys. 60 Prozent aller Neukunden habe man mit den Alleskönnern dazugewinnen können, bestätigt Privatkundenvertriebschef Thomas Kicker gegenüber derStandard.at. Wie berichtet, wird T-Mobile ab dem 27. Jänner auch Motorolas neues Android-Handy "Milestone" (auch unter "Droid" bekannt) vertreiben.

Ob die österreichische Tochter der Deutschen Telekom auch Google neues Flaggschiff "Nexus One" unter seiner Flagge segeln lassen wird, ist allerdings noch nicht sicher. Zurzeit befände man sich noch in den Verhandlungen. Immerhin vertreibt T-Mobile das Gerät bereits in den USA.

(Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 25.1.2010)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Smartphones bescheren T-Mobile neue Kunden

Share if you care.