Arsenal ausgeschieden

24. Jänner 2010, 16:31
23 Postings

1:3-Auswärtsniederlage bei Stoke bedeutet Cup-Aus für die Gunners - ManCity weiter, Robinho vor Abgang

Wien - Der FA Cup ist um eine kleine Sensation reicher. Premier League Mittelfeldler Stoke City schickte Arsenal in der vierten Bewerbsrunde aus der Liste der Sieganwärter. Im Britannia Stadium setzte es für die einige Stammkräfte schonenden Gunners eine 1:3-Niederlage.

Ricardo Fuller versetzte den Londonern dabei schon nach zwei Minuten einen ersten Schock, als  er einen Einwurf per Kopf ins Tor verlängerte.

Denilson konnte für die Gäste - bei denen der zurückgekehrte Sol Campbell von Beginn an spielte - zwar in der 42. Minute ausgleichen, doch abermals Fuller (78.) und Dean Whitehead (86.) machten im Finish die Überraschung perfekt. Nach Liverpool und Manchester United (in der dritten Runde gegen Reading und Leeds ausgeschieden) verabschiedete sich damit ein weiteres Mitglied der "Big Four" schon frühzeitig aus dem Pokal.

Keine Blöße gab sich hingegen Manchester City. Der wohl reichste Fußball-Club der Welt, der im Hinblick auf das Rückspiel im Liga-Cup-Semifinale am Mittwoch gegen Manchester United eine B-Mannschaft aufs Feld schickte, gewann beim Zweitligisten Scunthorpe United mit 4:2. In die Schützenliste des Premier-League-Vereins trugen sich Petrow (3.), Onuoha (45.), Sylvinho (57.) und Robinho (84.) ein.

Robinho bei Citizens nicht mehr benötigt

Letzterer dürfte sein letztes Tor für City erzielt haben. Vor der Partie gab der Offensivspieler einem brasilianischen Radio-Sender ein Interview, in dem er erklärte, den Verein verlassen und zumindest leihweise bis Sommer in die Heimat zu seinem Stammclub Santos zurückkehren zu wollen. Ihm sei von der City-Führungsspitze mitgeteilt worden, dass er nicht mehr benötigt werde. (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Unerwarteter Jubel bei Stoke City: Die Gunners sind raus

Share if you care.