Juve schlittert immer tiefer in die Krise

23. Jänner 2010, 23:23
50 Postings

AS Roma siegte bei der "Alten Dame" mit 2:1 - Buffon sah Rot, Manninger kassierte entscheidenden Treffer in der Nachspielzeit - Toni verletzt

Turin - Die AS Roma bleibt in der italienischen Fußball-Serie-A der härteste Verfolger des Mailänder Spitzenduos Inter und AC Milan. Die Römer feierten am Samstagabend auswärts gegen Juventus Turin einen 2:1-Erfolg und rückten bis auf acht Punkte an den Tabellenführer Inter heran. Die Mailänder Stadtrivalen treffen am Sonntag im Derby aufeinander.

In Turin hatte Alessandro Del Piero (51.) die von Ciro Ferrara betreuten Gastgeber zwar in Führung geschossen, der bereits in der achten Minute für Luca Toni (Verletzung am Knie) eingewechselte Francesco Totti (68./Elfmeter) und John Arne Riise (93.) drehten die Partie aber noch zugunsten des Tabellendritten.

Den entscheidenden Gegentreffer kassierte Alexander Manninger, der nach der Roten Karte für Gianluigi Buffon (83.) in der 84. Minute eingetauscht wurde. Der Norweger ließ dabei Österreichs Ex-Teamtorhüter mit einem Kopfball aus acht Metern keine Abwehrchance. Beim Rekordmeister wird nach fünf Niederlagen in den vergangenen sechs Spielen ein Trainerwechsel immer wahrscheinlicher.

Am Sonntag ist auch der SSC Napoli im Einsatz, der Tabellenvierte muss beim Auswärtsspiel gegen Livorno auf den Ex-Rapidler Erwin Hoffer verzichten, der an einer Knöchelverletzung laboriert und deshalb die Reise nicht mitmachte. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alex Manninger streckt sich vergebens beim Kopfball des Römers Riise.

Share if you care.