Landertinger Zweiter

23. Jänner 2010, 16:04
11 Postings

Tiroler musste sich im Sprint in Antholz nur dem Deutschen Peiffer um 6,0 Sekunden geschlagen geben - Mesotitsch und Eder ebenfalls Top Ten

Antholz - Österreichs Biathleten holen vor den Olympischen Spielen in Vancouver weiter zuverlässig Podestplätze im Weltcup. Massenstart-Weltmeister Dominik Landertinger belegte am Samstag im Sprint in Antholz Platz zwei. Der 21-jährige Tiroler musste sich nach einem Fehlschuss nur dem fehlerfreien Deutschen Arnd Peiffer um 6,0 Sekunden geschlagen geben. Mit Daniel Mesotitsch (5.) und Simon Eder (9.) landeten zwei weitere Österreicher in den Top Ten.

Für Landertinger war es der siebente Podestplatz seiner jungen Karriere, der zweite in dieser Saison. Schon in Pokljuka hatte der ÖSV-Jungstar im Sprint Platz zwei erreicht. Den Rückstand auf Peiffer vermochte Landertinger nach einem Fehler im Stehend-Anschlag aber nicht mehr wettzumachen. "Das Schießen war super, ein Fehler ist gut. Am Anfang war ich noch ein bisschen lasch, aber die letzte Runde war voll am Anschlag", erklärte Landertinger, der den 20-km-Bewerb am Donnerstag wie der Großteil der Weltelite ausgelassen hatte.

Einige Topstars der Szene - darunter die Norweger Ole Einar Björndalen und Emil Hegle Svendsen sowie der Deutsche Michael Greis - ließen die Bewerbe in Südtirol im Hinblick auf Olympia gleich gänzlich aus. Die Österreicher schlugen daraus Kapital, holten nach Mesotitsch als Zweitem im Einzelbewerb durch Landertinger bereits den elften Podestplatz der Saison. Am Sonntag (15.15 Uhr) steht noch eine Verfolgung auf dem Programm - bereits das letzte Rennen vor Olympia.

Mesotitsch (20,6 Sekunden zurück) hatte stehend, Eder (41,2) liegend eine Scheibe stehengelassen. Letzterer scheint nach seiner Magenverstimmung aber wieder besser in Form, geht im Roten Trikot in die Verfolgung. "Ich will in dieser Disziplin um die Kristallkugel mitmischen. Aber vor allem geht es darum, für Olympia gut in Form zu kommen", meinte Eder. Im Sprintweltcup liegt Landertinger nun auf Platz zwei, in der Gesamtwertung vergab Christoph Sumann die Chance, sich wieder an die Spitze zu setzen.

Der Steirer schoss liegend vier Fehler, landete mit 1:25,9 Minuten Rückstand nur auf Platz 35. Weltcup-Leader ist damit weiterhin der Russe Jewgeni Ustjugow, der mit gerissenem Gewehrgurt nur auf Rang 48 kam. "Der erste Schuss ist ihm ausgekommen", sagte ÖSV-Trainer Reinhard Gösweiner über Sumann. "Schade, dass er sich danach so aus dem Konzept hat bringen lassen. Ansonsten bin ich sowohl was die Leistung am Schießstand, als auch in der Loipe betrifft, sehr zufrieden." Fritz Pinter und Tobias Eberhard landeten nach zwei bzw. drei Fehlschüssen auf den Plätzen 32 bzw. 33. (APA)

Ergebnisse vom Sprint-Weltcup der Biathleten am Samstag in Antholz - Herren (10 km, zwei Schießen): 1. Arnd Peiffer (GER) 24:27,4 Min. (0 Schießfehler = Strafrunden) - 2. Dominik Landertinger (AUT) +6,0 Sekunden (1) - 3. Christoph Stephan (GER) +15,1 (0) - 4. Anton Schipulin (RUS) 15,2 (0) - 5. Daniel Mesotitsch (AUT) 20,6 (1) - 6. Martin Fourcade (FRA) 27,6 (2) - 7. Vincent Defrasne (FRA) 32,6 (0) - 8. Frode Andresen (NOR) 36,2 (1) - 9. Simon Eder (AUT) 41,2 (1) - 10. Andreas Birnbacher (GER) 42,7 (1). Weiter: 32. Friedrich Pinter (AUT) 1:23,2 (2) - 33. Tobias Eberhard (AUT) 1:23,7 (3) - 35. Christoph Sumann (AUT) 1:25,9 (4) - 59. Martin Mesotitsch (AUT) 2:10,3 (2)

Weltcup-Gesamtwertung (nach 13 von 25 Bewerben): 1. Jewgeni Ustjugow (RUS) 412 Pkt. - 2. Simon Fourcade (FRA) 395 - 3. Tim Burke (USA) 393 - 4. Emil Hegle Svendsen (Norwegen) 384 - 5. Sumann 374 - 6. Ole Einar Björndalen (NOR) 347 - 7. Peiffer 341 - 8. Landertinger 339 - 9. Eder 335 - 10. Michael Greis (GER) 307. Weiter: 15. Daniel Mesotitsch 254 - 27. Pinter 179 - 39. Tobias Eberhard 104 - 102. Julian Eberhard (AUT) 5

Sprint-Weltcup (nach 6 von 10 Bewerben): 1. Björndalen 201 Pkt. - 2. Landertinger 192 - 3. Greis 189. Weiter: 12. Eder 133 - 13. Sumann 132 - 25. Daniel Mesotitsch 75

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dominik Landertinger auf dem Weg zum zweiten Podestplatz in dieser Saison.

Share if you care.