Passagen in Dieter Wedels Autobiografie geschwärzt

22. Jänner 2010, 12:46
1 Posting

Details über eine frühere Liebesbeziehung zu Hannelore Elsner in Neuauflage nicht mehr enthalten

Köln - Der Bastei Lübbe Verlag wird mehrere Passagen in der Autobiografie des Regisseurs Dieter Wedel schwärzen. Grund ist eine Einstweilige Verfügung des Landgerichts Berlin, die von der Schauspielerin Hannelore Elsner erwirkt wurde. "Wir werden in der Neuauflage, die demnächst ausgeliefert wird, auf drei Seiten mehrere Stellen schwärzen", sagte Bastei-Lübbe-Geschäftsführer Thomas Schierack am Freitag in Köln und bestätigte entsprechende Medienberichte. In den betroffenen Passagen schildert Wedel Details über eine frühere Liebesbeziehung zu Elsner.

Exemplare der ersten Auflage, die noch in den Läden liegen, könnten von den Buchhandlungen an den Verlag zurückgegeben werden, sagte Schierack. Wedels Memoiren "Vom schönen Schein und wirklichen Leben" haben bereits für Aufregung gesorgt, weil er darin mit einer Reihe namentlich genannter Prominenter abrechnet. "Wir haben vorsichtshalber schon weitere Balken eingekauft, falls wir noch was schwärzen müssen", meinte Schierack schmunzelnd. (APA)

Share if you care.