Produktion weiter erholt

22. Jänner 2010, 09:52
posten

Allerdings 1,3 Prozent Minus gegenüber Vormonat nach leichtem Plus im Oktober - Bei Investitionsgütern erneut stärkster Rückgang zum Vorjahr, im Monatsabstand aber Anstieg

Wien - Die während der Rezession stark eingebrochene Produktion in Österreich hat sich auch im November weiter erholt. Im Jahresabstand betrug der Rückgang nur noch 4,7 Prozent, nach einem Minus von 8,0 Prozent im Oktober und 13,7 Prozent im September. Allerdings sei die Produktion im Monatsabstand diesmal um 1,3 Prozent zurückgegangen, teilte die Statistik Austria am Freitag mit. Im Oktober war sie gegenüber dem Vormonat um 1,1 Prozent angestiegen.

Während die Industrieproduktion im November im Jahresabstand um 5,9 Prozent zurückging (im Oktober -9,7 Prozent), verzeichnete das Bauwesen auf Jahresbasis ein leichtes Produktionsplus von 0,1 Prozent (nach -0,6 Prozent davor). Im Monatsabstand ging die Produktion der Industrie um 1,9 Prozent zurück und stieg im Bauwesen um 1,1 Prozent.

Den stärksten Rückgang gegenüber dem Vorjahr verzeichnete mit -10,3 Prozent erneut der Bereich Investitionsgüter, gefolgt von langlebigen Konsumgütern (-6,6 Prozent), Vorleistungen (-5,4) Prozent), Energie (-4,1 Prozent) und kurzlebigen Konsumgütern (-1,4 Prozent).

Gegenüber dem Vormonat Oktober tiefer lag die Produktion im November bei Energie (-2,3 Prozent) sowie bei langlebigen und kurzlebigen Konsumgütern mit jeweils -0,9 Prozent. Zugelegt haben dagegen binnen Monatsfrist die Investitionsgüter (+3,2 Prozent) und die Vorleistungen (+1,5 Prozent). (APA)

Share if you care.