Wohnung eines mutmaßlichen NS-Verbrechers durchsucht

21. Jänner 2010, 15:56
posten

Verdacht der Beteiligung an der Ermordung hunderttausender Juden

Düsseldorf - Die deutsche Polizei hat am Donnerstag die Wohnräume eines 88-jährigen mutmaßlichen NS-Verbrechers aus dem Rhein-Sieg-Kreis durchsucht. "Belastendes Material konnte nicht gefunden werden", teilte das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf mit.

Der Mann sei Wachmann im Vernichtungslager Belzec in Südostpolen gewesen. Er stehe im Verdacht, dort von Anfang 1942 bis Mitte 1943 an der Tötung von mehreren hunderttausend Juden beteiligt gewesen zu sein. Außerdem werde er verdächtigt, Anfang bis Mitte 1943 "eigenhändig aus niedrigen Beweggründen und grausam" mehrere Juden erschossen zu haben. (APA)

Share if you care.