"Wachauer Weine schlagen alles"

28. Jänner 2010, 14:31
31 Postings

Internationale Experten fanden Riesling von Prager-Bodenstein "am aufregendsten"

Wien - Alle vier "Hot Wines" des "Wine-Spectator-Insider" kommen dieses Mal aus der Wachau. In dem unter Weinkennern international angesehenen Index gab es sensationelle 97 Punkte für den Riesling Smaragd Achleiten 2008 vom Weingut Prager-Bodenstein.

Es folgt der Riesling Smaragd Dürnsteiner Hollerin 2008 vom Weingut F. X. Pichler mit 96 Punkten. Danach kam Rudi Pichlers Riesling Smaragd Achleithen 2008 ex aequo mit dem Riesling Smaragd Steinriegl 2008 (erneut vom Weingut Prager-Bodenstein) auf 95 Punkte.

Damit übertrafen die NÖ-Winzer unter den "Hot Wines" auch Produkte aus Bordeaux, welche sich erst ab 91 Punkten etablierten. Wer bei den österreichischen Weinen zuschlägt, für den scheint das Preis-Leistungsverhältnis gut zu sein.

Beträgt der Preis für die Bordeaux-Mitbewerber bei den "Most Exciting New Wines" für einen Cheval Blanc 2007 580 US-Dollar (406 Euro) oder für einen Ausone 2007 gar 865 Dollar (606 Euro), liegen die Wachauer Tröpferln preismäßig in den USA zwischen 35 (24,5 Euro) und 95 Dollar (66,5 Euro). (APA)

  • Weinberg in der Wachau
    foto: der standard

    Weinberg in der Wachau

Share if you care.