Neue Aufseher da, erste Sitzung nächste Woche

21. Jänner 2010, 13:31
17 Postings

Ex-ÖVP-Wirtschaftsminister Johannes Ditz übernimmt den Vorsitz im Aufsichtsrat, die Bayern wollen Grasser vor U-Ausschuss zitieren

Klagenfurt/München - Die im Dezember notverstaatlichte Kärntner Hypo Alpe Adria Bank hat seit Donnerstag einen neuen Aufsichtsrat. Dieser wird sich in der kommenden Woche mit der Neubesetzung der Vorstandsetage befassen. In der Hauptversammlung wurden erwartungsgemäß Ex-ÖVP-Wirtschaftsminister Johannes Ditz, Kontrollbank-Vorstand Rudolf Scholten sowie Helmut Draxler und Alois Steinbichler in das Kontrollgremium gewählt.

Die bisherigen Aufsichtsräte haben ihre Mandate zurückgelegt, der Betriebsrat hat Erich Clima und Mario Zolle in das Gremium entsandt. In der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats wird der neue Vorsitzende gewählt, diese Funktion soll Ditz übernehmen. Vorstandsvorsitzender Franz Pinkl soll seinen Job vorläufig behalten, Umbesetzungen in der Vorstandsetage sind aber so gut wie sicher.

Unterdessen beginnen in München und Klagenfurt die Untersuchungsausschüsse des bayrischen und des Kärntner Landtages mit der Arbeit. Wie das Magazin "Format" berichtet, wollen die bayrischen Grünen jedenfalls den ehemaligen Finanzminister Karl Heinz Grasser vorladen. Der Abgeordnete Sepp Dürr erklärte, man wolle unter anderem von Grasser wissen, ob er "als Finanzminister politischen Einfluss" auf den Deal zwischen Kärnten und der BayernLB genommen habe. Ebenso will Dürr Auskunft darüber erhalten, wie viel Grasser wann gewusst und ob er tatsächlich über die Treuhandgesellschaft Ferint AG bei der Hypo investiert hat. (APA)

  • Ex-ÖVP-Wirtschaftsminister Johannes Ditz.
    foto: standard/urban

    Ex-ÖVP-Wirtschaftsminister Johannes Ditz.

Share if you care.