Clooneys "Hope For Haiti Now" soll größtes TV-Event aller Zeiten werden

21. Jänner 2010, 12:54
9 Postings

Musiker treten in New York, Los Angeles und London auf - CNN-Reporter Anderson Cooper meldet sich aus Haiti - Auch ORF überträgt live - Am Tag danach sind die Songs via iTunes erhältlich

Bereits zehn Tage nach dem verheerenden Erdbeben auf Haiti soll in der Nacht auf Samstag die Benefiz-Show "Hope For Haiti Now" über die Bühne gehen, die aufgrund ihres Staraufgebotes und der medialen Aufmerksamkeit beziehungsweise Verwertung Erinnerungen an "Live Aid" wach werden lässt.

Ohne große Hallen oder Stadien buchen und dann füllen zu müssen, wird das Who is Who der Musikszene zeitgleich in New York, Los Angeles und London in Form von Fernsehkonzerten vor die Kameras treten. Durch den Abend führen Mitveranstalter George Clooney (Los Angeles), der aus Haiti stammende Wyclef Jean (New York) und CNN-Reporter Anderson Cooper aus Haiti. 

Musikalisch in den Dienst der guten Sache stellen sich Bruce Springsteen, Jennifer Hudson, Mary J. Blige, Shakira, Sting, Alicia Keys, Christina Aguilera, Justin Timberlake, Stevie Wonder, Coldplay, Rihanna sowie Bono, The Edge und Jay-Z. In Form von Kurzauftritten und Statements werden mehr als hundert Filmgrößen zu sehen sein.

Das Spendengeld sollte ab dem Tag danach fließen, wenn die gesamte Aufführung auf iTunes zum Preis von 0,99 US-Dollar (0,70 Cent) pro Song erhältlich sein wird.

Auch ORF überträgt live

Aufgrund der großen Anzahl von übertragenden TV-Stationen und Internetplattformen, darunter auch MTV China und YouTube, spricht man schon jetzt vom größten Fernsehevent in der Geschichte. Live zu sehen ist die Spendengala unter anderem auf MTV (23. Jänner, 2 Uhr) oder CNN. Auch der ORF ist dabei und wird Samstag früh von 2 bis 4 Uhr live übertragen. (APA)

Share if you care.