Neue hochauflösunde Satellitenbilder zu Haiti

21. Jänner 2010, 09:39
3 Postings

Google arbeitet mit seinen Partnern bereits an weiteren Aufnahmen und will in Kürze aktuellere Bilder nachlegen

Der Onlinekonzern Google hat über seinen Dienst Google Earth neue Bilder zu den Auswirkungen der Erdbeben in Haiti veröffentlicht. Auf Google Maps - Aktuelle Bilder von Port-au-Prince finden sich die hochauflösenden Aufnahmen von Haitis Hauptstadt Port-au-Prince.

Viel Information

Laut letzten Meldungen arbeitet Google mit seinen Partnern bereits an weiteren hochauflösenden Aufnahmen und will in Kürze aktuellere Bilder nachlegen. Ein aktualisierter Layer für Google Earth steht bereits bereit, der von unterschiedlichen Quellen beliefert wird und unter anderem auch die Epizentren der Erdbeben zeigt. Google kooperiert dabei mit dem Spezialisten GeoEye, der die aktuellen Bilder in den Kartendienst einspeist.

Die Auswirkungen und Schäden

Das aktuelle Bildmaterial zeigt sehr deutlich die großen Schäden, die durch das Erdbeben entstanden sind. Die Naturkatastrophe hinerließ im Großraum Port-au-Prince ein Bild der Verwüstung. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) hat eine Webseite eingerichtet, um Kontakt zu den Menschen zu ermöglichen, die vom Erdbeben in Haiti betroffen sind. Auf "http://www.icrc.org/familylinks" können Einwohner Haitis oder Menschen im Ausland Namen von Angehörigen oder Bekannten eintragen, mit denen sie Kontakt aufnehmen möchten. Gesuchte können sich direkt auf der Internet-Seite melden und antworten.

Zahlreiche Opfer

Noch immer steigt die Zahl der vermuteten Toten täglich weiter an. Mittlerweile gehen internationale BeobachterInnen und Hilfsorganisationen von weit mehr als 100.000 Toten aus. Als Lichtblicke werden jedoch auch die FUnde von Überlebenden gemeldet, die mehrere Tage unter Trümmern verschüttet, geborgen werden konnten.(grex)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.