Die Wohnmaschine mit der "Frankfurter Küche"

20. Jänner 2010, 18:23
13 Postings

Eine museale Wohnung im 15. Bezirk macht ein Stück Wiener Architekturgeschichte der Zwischenkriegszeit erlebbar

foto: derstandard.at/putschögl
Bild 1 von 8

38 Quadratmeter als bequeme Behausung für eine vierköpfige Familie. - Was sich heute viele gar nicht mehr vorstellen können, wurde in den 1920er-Jahren als echter Meilenstein im sozialen Wohnbau gefeiert.
Der 1896 in Wien geborene Architekt Anton Brenner wurde noch während seines Architektur-Studiums von der Gemeinde Wien mit der Planung einer städtischen Wohnhausanlage in der Rauchfangkehrergasse im 15. Bezirk beauftragt. Das Besondere dabei: Brenner sollte die kleinen Wohnungen auch vollständig mit Einbaumöbeln ausstatten.

Share if you care.