Acht Jahre Haft für Studentenführer

20. Jänner 2010, 19:12
19 Postings

Majid Tawakoli wird vorgeworfen, die nationale Sicherheit gefährdet und Politiker beleidigt zu haben

Teheran - Im Iran ist ein bekannter Studentenführer zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Majid Tawakoli müsse für achteinhalb Jahre ins Gefängnis, berichtete die iranische Nachrichtenagentur Fars am Mittwoch unter Berufung auf seinen Anwalt. Ihm wurde demnach zur Last gelegt, die nationale Sicherheit des Landes gefährdet und hochrangige Vertreter der Islamischen Republik beleidigt zu haben. Laut einer oppositionellen Internetseite von Studenten soll Tawakoli das geistliches Oberhaupt des Iran, Ayatollah Ali Khamenei und Präsident Mahmoud Ahmadinejad beleidigt haben.

Der Studentenführer war am 7. Dezember bei einer Demonstration gegen die umstrittene Wiederwahl Ahmadinejads am Tag der Studenten festgenommen worden. An dem Jahrestag wird im Iran an drei Studenten erinnert, die 1953 bei anti-amerikanischen Protesten von der Polizei des 1979 gestürzten Schahs getötet wurden. Tausende Regierungskritiker hatten den Tag für Demonstrationen genutzt.

Laut einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur Irna hatte Tawakoli versucht, in Frauenkleidern vom Campus zu flüchten. Für eine Solidaritätsaktion im Internet hatten sich daraufhin viele  Oppositionelle mit Kopftüchern fotografieren lassen. Tawakoli war bereits im Jahr 2007 wegen ähnlicher Vorwürfe festgenommen worden und hatte 15 Monate in Haft gesessen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch in Deutschland organisierte 'United for Iran Germany' einen Flashmob.

Share if you care.