Auch CDU erhielt Spende aus der Hotelbranche

20. Jänner 2010, 13:47
6 Postings

Zusammenhang mit Mehrwertsteuersenkung auf Hotelübernachtungen verneint

Berlin - Neben FDP und CSU hat auch die CDU vor der deutschen Bundestagswahl eine größere Spende aus der Hotelbranche erhalten. Ein Sprecher der CDU bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht von "stern.de". Dem Bericht zufolge überwies die in Limassol auf Zypern residierende Firma Schoeller Holdings Ltd. am 17. Dezember 2008 die Summe von 100.000 Euro an die CDU. Am 7. Jänner 2009 habe die Partei die Spende wie vorgeschrieben bei Bundestagspräsident Norbert Lammert angezeigt.

Kein Zusammenhang mit Senkung der Mehrwertsteuer

Ein CDU-Sprecher versicherte, dass die Spende nichts mit der Entscheidung zu tun gehabt habe, die Mehrwertsteuer auf Hotelübernachtungen zu senken. "Die CDU trifft ihre politischen Entscheidungen völlig unabhängig von Spenden", sagte er der Nachrichtenagentur DAPD.

Teil der Schoeller Holdings ist laut stern.de die Hotelkette Columbia, die vier Hotels in Deutschland betreibt. Die Herbergen in Bad Griesbach, Rüsselsheim, Travemünde und Wilhelmshaven der oberen Sterne-Kategorien profitieren seit dem 1.Januar von der reduzierten Mehrwertsteuer auf Hotelübernachtungen, die die Koalition aus Union und FDP nach ihrem Wahlsieg beschlossen hatte.

Eigentümer der Schoeller Holdings ist der deutsche Unternehmer Heinrich Felix Leopold Schoeller. Er ist vor allem als Schiffsreeder tätig und seit Jahrzehnten auf Zypern ansässig. Spender Schoeller sagte stern.de, es sei "völliger Nonsens", dass er mit der Spende eine Steuersenkung habe erreichen wollen. "Wir sind in erster Linie eine Schifffahrtsfirma", so Schoeller. Die Reduzierung der Mehrwertsteuer für seine vier deutschen Hotels verursache "nur mehr Verwaltungsaufwand" - und sei "so überflüssig wie ein Kropf". (APA)

Share if you care.