Famileinvater tötet acht Menschen in Virginia

20. Jänner 2010, 06:53
14 Postings

Nach Familienstreit lief 39-Jähriger Amok - Zwang auch einen Polizei-Hubschrauber, durch Schüsse in den Tank zur Notlandung

New York - Ein bewaffneter  Familienvater (39) im US-Bundesstaat Virginia hat am Dienstag acht Menschen getötet, berichtete die "Washington Post". Der Schütze hatte nach einem häuslichen Streit zunächst seine Ehefrau und den Sohn erschossen. Auch ein unbekannter Jugendlicher kam ums Leben. Weitere fünf Menschen, deren Identität zunächst nicht geklärt war, wurden Haus und in der Umgebung entdeckt.

Die Polizei wurde aufmerksam, als sie einen jungen Mann schwer verletzt auf einer Landstraße der Stadt Appomattox fand. Während die Beamten Verstärkung herbeiriefen, wurden sie aus dem Wald beschossen. Von dem Teenager, der dann an seinen Verletzungen starb, führte die Spur in das Haus des 39-Jährigen. Dort stießen die Beamten unter anderem auf die Leichen der Ehefrau und eines Sohnes.

Der Mann zwang dann einen Polizie-Hubschrauber, der die Lage aus der Luft einschätzen sollte, durch Schüsse in den Tank zur Notlandung.

Bisher gab es keine Beschwerden aus oder über die Familie. Der Mann selbst galt als "guter Bürger", der bisher in keiner Weise auffällig geworden seien. (APA/dpa)

Share if you care.