Salzburger Umschwung im Finish

19. Jänner 2010, 21:52
1 Posting

Drei Tore in Schlussphase bei 4:1 des frischgebackenen Europacupsiegers gegen Leader Graz

Salzburg - Red Bull Salzburg hat am Dienstag einen 4:1-(0:1,1:0,3:0)-Heimsieg gegen Tabellenführer Graz gefeiert und damit seinen Erfolgslauf vom Continental-Cup fortgesetzt. Die Grazer büßten durch die Niederlage Punkte auf die Verfolger Wien und Linz ein und verloren im fünften Saisonduell mit dem Vizemeister zum dritten Mal.

Die vom Europacup sichtlich müden Salzburger und die defensiv eingestellten Gäste boten eine halbe Stunde lang wenig Ansehnliches. Nach dem Führungstreffer durch Ligatopscorer Healey (15.) verabsäumten es die Grazer nachzulegen. Eine umstrittene Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Trattnig und eine 10 Minutenstrafe gegen Siklenka wirkten dann wie ein Weckruf für die Salzburger, die noch vor Drittelende zum verdienten Ausgleich kamen, Koch traf eine Minute vor der Sirene in Überzahl per Schlagschuss.

Der Schlussabschnitt stand dann ganz im Zeichen der Gastgeber, deren Überlegenheit sechs Minuten vor dem Ende durch einen sehenswerten Treffer von Siklenka mündete. Den Heimerfolg endgültig in trockene Tücher brachte schließlich ein Tor von Schiechl (59.). Duncan erhöhte kurz vor Schluss per Empty-Net-Treffer noch auf 4:1. (APA)

Red Bull Salzburg - Moser Medical Graz 99ers 4:1 (0:1,1:0,3:0) Volksgarten, 2.800, SR Berneker/Schimm. Tore: Koch (39./PP), Siklenka (54.), Schiechl (59.), Duncan (60./EN) bzw. Healey (15.). Strafminuten: 13 plus 10 Siklenka, Spieldauerdisziplinarstrafe Trattnig bzw. 14

Share if you care.