"Hätten Publikum verrückt machen können"

19. Jänner 2010, 21:08
3 Postings

Dagur Sigurdsson (Teamchef Österreich): "Ich bin zufrieden mit der Darbietung meiner Mannschaft. Dänemark hat uns ganz sicher nicht unterschätzt. Sie mussten gut spielen, um den Sieg einzufahren. Es gab einige Phasen, in denen es nicht so ganz gelaufen ist, da hat auch die Power in der Abwehr gefehlt. Mit dem einen oder anderen Gegenstoß mehr hätten wir das Publikum verrückt machen können. Trotz der Niederlage müssen wir jetzt aufstehen und uns auf Island konzentrieren. Das wird ein sehr schwieriger Moment für uns, denn wir dürfen uns nicht zu sehr den Kopf zerbrechen."

Konrad Wilczynski (Spieler Österreich): "Wir wissen jetzt, dass wir auch gegen so einen Gegner guten Handball spielen können. Natürlich sind wir jetzt ein bisschen enttäuscht, denn wir hatten unsere Chance. Aber wenn wir so gegen Island und Serbien spielen, dann können wir gewinnen. Wann ich zum letzten Mal in einem Länderspiel kein Tor erzielt habe, weiß ich nicht, aber das ist auch egal. Solche Spiele gibt es, das ist schon vergessen."

Ulrik Wilbek (Teamchef Dänemark): "Wir haben uns gewissenhaft auf dieses Spiel vorbereitet, wir haben die letzten sieben Tests der Österreicher analysiert. Österreich hat sich stark verbessert, sie spielen jetzt einen sehr schnellen Handball. Es war ein gutes Eröffnungsmatch, beide Teams haben guten Handball gezeigt."

Torsten Laen (Spieler Dänemark): "Gratulation an Österreich, sie haben stark gespielt. Es ist immer schwierig, ins Turnier zu starten, vor allem wenn man so wie wir Favorit ist. Deshalb sind wir sehr glücklich, dass wir gewonnen haben."  (APA)

Share if you care.