Ayew hielt Ghana im Rennen

19. Jänner 2010, 19:47
posten

1:0 der kaum überzeugenden Black Stars gegen Burkina Faso brachte Platz zwei in Gruppe B und somit den Aufstieg ins Viertelfinale

Luanda - Ghana hat sich am Dienstag als fünftes Team beim Afrika-Cup in Angola für das Viertelfinale qualifiziert. Der vierfache Turniersieger feierte auch ohne den verletzten Chelsea-Star Michael Essien gegen Burkina Faso in einem zerfahrenen Spiel einen knappen 1:0-Sieg. Dieser einzige Erfolg in der Vorrunde reichte den Black Stars um in der Gruppe B Platz zwei hinter der Elfenbeinküste sicherzustellen. Nur drei Teams waren in dieser Staffel ins Rennen gegangen, nachdem Togo nach dem Anschlag auf sein Team von einer Teilnahme abgesehen hatte.  Zuvor hatten auch bereits Ägypten, Angola und Algerien ihre Viertelfinaltickets gelöst.

Andre Ayew sorgte in Angolas Hauptstadt Luanda in der 30. Minute per Kopf für den spielentscheidenden Treffer zugunsten der Elf des serbischen Coach Milovan Rajevac. "Wir hatten viel Druck. Jetzt ist alles möglich", sagte der Matchwinner. Im Viertelfinale wartet am Sonntag Gastgeber Angola. Burkina Faso war ab der 66. Minute nach der Roten Karte für Hamadou Tall in Unterzahl, ein Unentschieden hätte dem Außenseiter zum Aufstieg gereicht. (APA/red)

Ergebnis  Gruppe B in Luanda:
Burkina Faso - Ghana 0:1 (0:1). Tor: Ayew (30.). Rote Karte: Tall (65./Burkina Faso)

Share if you care.